News

Haufe: Immobilien

Jetzt Neuigkeiten von Haufe aus Wirtschaft & Politik, Verwaltung, Wohnungswirtschaft, Investment sowie Entwicklung & Vermarktung als RSS-Feed abonnieren!

Energiewende: DDIV drängt auf Zuschuss für Weiterbildung von Immobilienverwaltern

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) fordert eine zügige Einführung eines Weiterbildungszuschusses für Immobilienverwalter. Nur so könne die Sanierungsquote angehoben werden. Zudem müsse die Bundesregierung das Problem der Mindestanforderungen lösen: Ohne Fach- und Sachkunde sowie die kontinuierliche Weiterbildung für Verwalter bleibe die Energiewende im Gebäudebestand Makulatur.

Unternehmen: Minol-Zenner beteiligt sich an Schweizer Start-up

Der Mess- und Energiedienstleister Minol-Zenner steigt beim Schweizer Start-up "TrackNet" ein. Die „Internet of Things“-Partnerschaft soll neue Möglichkeiten zur Zählerfernauslesung bringen. Ziel der Kooperation sei es unter anderem, einheitliche Übertragungsstandards und flächendeckende Netze auszubauen, teilt das Unternehmen mit.

Politik: Bundestag: Koalition gegen Wohnungsgemeinnützigkeit

CDU/CSU und SPD haben im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gegen die Anträge von Linken und Grünen auf Wiedereinführung der sogenannten Wohnungsgemeinnützigkeit gestimmt. Das Instrument sei weder zeitgemäß noch zielführend, um für mehr bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, heißt es sinngemäß in den Begründungen der Koalitionsparteien im Bundestag.

UNESCO: Genossenschaftsidee ist Immaterielles Kulturerbe

Das Internationale Komitee für die Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO hat die Genossenschaftsidee zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt. "Die Genossenschaftsidee ist weltweit bewährt und beweist eine ungebrochene Kraft", kommentierte Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG).

Alles unter einem Dach

Finanzen, Risikoabsicherung, Erwerb und Erhalt von Immobilieneigentum sind Themen, die zusammengehören, im Privaten und Beruflichen. Und genau so arbeiten wir: „Alles unter einem Dach“.

Bei Klammer und Zeh arbeiten ausgewiesene Experten zusammen, beraten und betreuen Sie fachübergreifend und loyal. So entstehen Lösungen bei Finanzdienstleistungen und im Immobilienmanagement, die über den Tag hinaus Bestand haben und individuell auf Ihre Situation zugeschnitten sind. Darauf können Sie sich verlassen.

Als mittelständisches Unternehmen in zweiter Generation legen wir auf nachhaltige Kundenzufriedenheit und gute persönliche Beziehungen größten Wert. Nutzen Sie unsere über 40-jährige Erfahrung – wir laden Sie herzlich ein, das Klammer und Zeh Schutzdach-Konzept kennenzulernen!